Bilderverglasungen sind aus echtem Glas gefertigt! Stimmt nicht. Denn für Verglasungen ist Acrylglas ist eine sehr gute Alternative zum normalen Glas. Doch ist es besser oder schlechter als echtes Glas? Klares oder antireflektierendes Acrylglas, was kommt für mich in Frage? In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Eigenschaften Acrylglas hat und wie Sie es einsetzen können. Wir erklären Ihnen auch, welche Vor- und Nachteile Acrylglas im Vergleich zu Glas hat und wann sich der Einsatz von Acrylglas Verglasungen am besten eignet.

Was ist Acrylglas?

Acrylglas ist ein glasähnlicher Kunststoff, der zur Gruppe der Thermoplaste gehört. Der Fachbegriff lautet Polymethylmethacrylat oder kurz: PMMA. Dank seinen Eigenschaften, vor allem der Bruchsicherheit und der Lichtdurchlässigkeit, ist Acrylglas in vielen Branchen beliebt und wird vielfältig verwendet.

Bilderverglasungen sind aus echtem Glas gefertigt! Stimmt nicht. Denn für Verglasungen ist Acrylglas ist eine sehr gute Alternative zum normalen Glas. Doch ist es besser oder schlechter als echtes Glas? Klares oder antireflektierendes Acrylglas, was kommt für mich in Frage? In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Eigenschaften Acrylglas hat und wie Sie es einsetzen können. Wir erklären Ihnen auch, welche Vor- und Nachteile Acrylglas im Vergleich zu Glas hat und wann sich der Einsatz von Acrylglas Verglasungen am besten eignet.

Was ist Acrylglas?

Acrylglas ist ein glasähnlicher Kunststoff, der zur Gruppe der Thermoplaste gehört. Der Fachbegriff lautet Polymethylmethacrylat oder kurz: PMMA. Dank seinen Eigenschaften, vor allem der Bruchsicherheit und der Lichtdurchlässigkeit, ist Acrylglas in vielen Branchen beliebt und wird vielfältig verwendet.

In Außenbereichen wird der Kunststoff häufig im Fensterbau, bei der Herstellung von Firmenschildern und als Werbeflächen eingesetzt. In Innenbereichen kommt Acrylglas unter anderem als Raumteiler, Duschrückwände, Küchenrückwände, Sichtschutze, Acrylglas-Möbel, und eben auch als Verglasung von Bildern und Postern zum Einsatz.

In Außenbereichen wird der Kunststoff häufig im Fensterbau, bei der Herstellung von Firmenschildern und als Werbeflächen eingesetzt. In Innenbereichen kommt Acrylglas unter anderem als Raumteiler, Duschrückwände, Küchenrückwände, Sichtschutze, Acrylglas-Möbel, und eben auch als Verglasung von Bildern und Postern zum Einsatz.

Vor- und Nachteile zu echtem Glas

Acrylglas wird vor allem aufgrund seiner Bruchsicherheit und Schlagfestigkeit geschätzt. Das Material wird für Verglasungen von Bildern gerne bei großen Formaten verwendet, da das Material sehr viel leichter ist als Normalglas. Es lässt sich aufgrund seines geringeren Gewichts außerdem einfacher aufhängen als ein Bilderrahmen aus Echtglas.

Auch bei empfindlichen Bildern, bei denen sich aufgrund ihres Platzes direkte Sonneneinstrahlung nicht vermeiden lässt, eignet sich der Einsatz von Acrylglas. Das Material schützt das Bild vor der UV-Strahlung. Trotzdem empfiehlt es sich grundsätzlich, Bilder möglichst nicht den direkten Sonnenstrahlen auszusetzen.

Beim Versand von Bilderrahmen per Paketdienst ist Acrylglas ebenfalls die sicherere Wahl, da es dabei auf eine hohe Bruchfestigkeit ankommt. Die Bruchsicherheit und die stumpfen Kanten machen Acrylglas zudem sehr sicher und verringern die Verletzungsgefahr. Deshalb ist der Einsatz von Acrylglas in Kindergärten, Schulen oder anderen öffentlichen Gebäuden sehr beliebt.

Acrylglas: Die Vorteile

  • Lichtdurchlässig & UV-beständig: Die Lichtdurchlässigkeit von Acrylglas ist mit 92% sogar höher als bei normalem Glas. Acrylglas ist gegen UV-Strahlen stabil und absorbiert die Strahlung.
  • Gewicht: Mit 40% bis 50% Prozent des Gewichts pro m² ist Acrylglas deutlich leichter als herkömmliches Glas.
  • Flexibel: Acrylglas ist biegsam. In einigen Anwendungsbereichen ist dies eine entscheidende Komponente.
  • Bruchsicher: Acrylglas ist ein sehr widerstandsfähiges Material.
  • Witterungsbeständig: Acrylglas ist sehr witterungsunempfindlich. Weder starke Hitze noch Eis, Schnee, Regen oder Hagel können dem Material etwas anhaben. Es ist sowohl frost- als auch hitzebeständig.
  • Bruchsicher: Acrylglas ist ein sehr widerstandsfähiges Material.

Nachteile von Acrylglas

  • Kratzempfindlich: Acrylglas ist zwar sehr stabil, kann aber an der Oberfläche auch leichter verkratzen.
  • Staubanziehend: Acrylglas lädt sich leicht elektrostatisch auf und zieht daher schneller Staub an.
  • Schwerer zu reinigen: Sie müssen beim Säubern vorsichtig vorgehen, damit das Acrylglas nicht zerkratzt.

Welches Acrylglas eignet sich als Verglasung für Bilder und Poster

Vor- und Nachteile zu echtem Glas

Acrylglas wird vor allem aufgrund seiner Bruchsicherheit und Schlagfestigkeit geschätzt. Das Material wird für Verglasungen von Bildern gerne bei großen Formaten verwendet, da das Material sehr viel leichter ist als Normalglas. Es lässt sich aufgrund seines geringeren Gewichts außerdem einfacher aufhängen als ein Bilderrahmen aus Echtglas.

Auch bei empfindlichen Bildern, bei denen sich aufgrund ihres Platzes direkte Sonneneinstrahlung nicht vermeiden lässt, eignet sich der Einsatz von Acrylglas. Das Material schützt das Bild vor der UV-Strahlung. Trotzdem empfiehlt es sich grundsätzlich, Bilder möglichst nicht den direkten Sonnenstrahlen auszusetzen.

Beim Versand von Bilderrahmen per Paketdienst ist Acrylglas ebenfalls die sicherere Wahl, da es dabei auf eine hohe Bruchfestigkeit ankommt. Die Bruchsicherheit und die stumpfen Kanten machen Acrylglas zudem sehr sicher und verringern die Verletzungsgefahr. Deshalb ist der Einsatz von Acrylglas in Kindergärten, Schulen oder anderen öffentlichen Gebäuden sehr beliebt.

Acrylglas: Die Vorteile

  • Lichtdurchlässig & UV-beständig: Die Lichtdurchlässigkeit von Acrylglas ist mit 92% sogar höher als bei normalem Glas. Acrylglas ist gegen UV-Strahlen stabil und absorbiert die Strahlung.
  • Gewicht: Mit 40% bis 50% Prozent des Gewichts pro m² ist Acrylglas deutlich leichter als herkömmliches Glas.
  • Flexibel: Acrylglas ist biegsam. In einigen Anwendungsbereichen ist dies eine entscheidende Komponente.
  • Bruchsicher: Acrylglas ist ein sehr widerstandsfähiges Material.
  • Witterungsbeständig: Acrylglas ist sehr witterungsunempfindlich. Weder starke Hitze noch Eis, Schnee, Regen oder Hagel können dem Material etwas anhaben. Es ist sowohl frost- als auch hitzebeständig.
  • Bruchsicher: Acrylglas ist ein sehr widerstandsfähiges Material.

Nachteile von Acrylglas

  • Kratzempfindlich: Acrylglas ist zwar sehr stabil, kann aber an der Oberfläche auch leichter verkratzen.
  • Staubanziehend: Acrylglas lädt sich leicht elektrostatisch auf und zieht daher schneller Staub an.
  • Schwerer zu reinigen: Sie müssen beim Säubern vorsichtig vorgehen, damit das Acrylglas nicht zerkratzt.

Welches Acrylglas eignet sich als Verglasung für Bilder und Poster

Klares Acrylglas ist der günstige Standard für Bilder Verglasungen. Es zeigt eine perfekte Konturschärfe und ist reich an Kontrasten – aber: bedingt durch die glatte und glänzende Oberfläche des Acrylglases spiegelt sich das räumliche Umfeld bei der Betrachtung des Bildes in der Scheibe und die Freude am Bild wird empfindlich gestört. Möchte man die Reflexionen reduzieren sollte antireflektierendes Acrylglas gewählt werden.

Klares Acrylglas ist der günstige Standard für Bilder Verglasungen. Es zeigt eine perfekte Konturschärfe und ist reich an Kontrasten – aber: bedingt durch die glatte und glänzende Oberfläche des Acrylglases spiegelt sich das räumliche Umfeld bei der Betrachtung des Bildes in der Scheibe und die Freude am Bild wird empfindlich gestört. Möchte man die Reflexionen reduzieren sollte antireflektierendes Acrylglas gewählt werden.

Klares Acrylglas

Zur Verglasung Ihrer Bilder erhalten Sie bei uns klares Acrylglas, mit einer Lichtdurchlässigkeit von über 90%. Dieses erscheint vollkommen transparent, reflektiert jedoch die natürlichen Lichtverhältnisse der Umgebung. Wird das eingerahmte Bild oder Objekt also direkt von der Sonne angestrahlt, entstehen Reflexionen, die die Sicht auf das Bild beeinträchtigen.

Normales bzw. glänzendes Acrylglas ist für Bilder mit hellem Hintergrund sowie hellen Drucken, die nicht direkt gegenüber Lichtquelle hängen, gut geeignet. Sind Ihre Bilder dagegen dunkel oder mehr in schwarzen oder sepia Farben gehalten, empfehlen wir für den Bilderrahmen Acrylglas mit antireflektierender Oberfläche zu wählen. Damit wird auf jeden Fall der sogenannte Spiegel-Effekt vermieden und lässt das gerahmte Bild eleganter aussehen. Auch für helle Räumlichkeiten empfehlen wir das antireflektierende Acrylglas.

Antireflektierendes Acrylglas

Antireflektierendes Acrylglas eignet sich dank seiner Entspiegelung hervorragend für die schützende Präsentation wertvoller Objekte wie Gemälde ohne lästige Reflektionen im Material. Dabei hat das antireflektierende Acrylglas die gleiche Wirkung wie herkömmliches entspiegeltes Glas mit dem Vorteil von Bruchsicherheit, höherer Leichtigkeit sowie pflegeleichter Eigenschaften. Die Ausstellungsstücke sind unter einer Abdeckung mit nicht reflektierendem Acrylglas optimal geschützt und zugleich sicher vor Berührungen und Zugriff von Unbefugten. Dank der Entspiegelung lassen sich die unter dem Acrylglas angeordneten Exponate ungehindert und naturgetreu betrachten.

Hier gilt allerdings zu beachten: Da das Material matter und weniger glänzend als das normale Acrylglas ist, wirkt sich dies auch geringfügig auf die Farbbrillanz aus. Die optische Intensität der Farben leidet ein wenig unter der Mattierung des Glases. Zudem muss das antireflektierende Acrylglas immer direkt auf dem Bild liegen, da mit zunehmendem Abstand zum Bild die Durchsicht immer trüber und milchiger wird. Daher ist antireflektierendes Acrylglas auch nicht für Bilderrahmen mit Distanzleiste oder Passepartouts geeignet.

Wir liefern Ihnen antireflektierendes Acrylglas nach Maß in den von Ihnen zu konfigurierenden Breiten und Höhen und Kantenbearbeitungen. Wir führen das Acrylglas auf Lager und liefern Ihnen nach Ihrer Bestellung die gewünschten Zuschnitte ohne zusätzliche Schnittkosten zeitnah.

Für Bildformate bis zur Größe von 60x80cm können Sie das Material in 1mm Stärke problemlos verwenden, darüber hinaus empfehlen wir das 2mm starke Material.

Klares Acrylglas

Zur Verglasung Ihrer Bilder erhalten Sie bei uns klares Acrylglas, mit einer Lichtdurchlässigkeit von über 90%. Dieses erscheint vollkommen transparent, reflektiert jedoch die natürlichen Lichtverhältnisse der Umgebung. Wird das eingerahmte Bild oder Objekt also direkt von der Sonne angestrahlt, entstehen Reflexionen, die die Sicht auf das Bild beeinträchtigen.

Normales bzw. glänzendes Acrylglas ist für Bilder mit hellem Hintergrund sowie hellen Drucken, die nicht direkt gegenüber Lichtquelle hängen, gut geeignet. Sind Ihre Bilder dagegen dunkel oder mehr in schwarzen oder sepia Farben gehalten, empfehlen wir für den Bilderrahmen Acrylglas mit antireflektierender Oberfläche zu wählen. Damit wird auf jeden Fall der sogenannte Spiegel-Effekt vermieden und lässt das gerahmte Bild eleganter aussehen. Auch für helle Räumlichkeiten empfehlen wir das antireflektierende Acrylglas.

Antireflektierendes Acrylglas

Antireflektierendes Acrylglas eignet sich dank seiner Entspiegelung hervorragend für die schützende Präsentation wertvoller Objekte wie Gemälde ohne lästige Reflektionen im Material. Dabei hat das antireflektierende Acrylglas die gleiche Wirkung wie herkömmliches entspiegeltes Glas mit dem Vorteil von Bruchsicherheit, höherer Leichtigkeit sowie pflegeleichter Eigenschaften. Die Ausstellungsstücke sind unter einer Abdeckung mit nicht reflektierendem Acrylglas optimal geschützt und zugleich sicher vor Berührungen und Zugriff von Unbefugten. Dank der Entspiegelung lassen sich die unter dem Acrylglas angeordneten Exponate ungehindert und naturgetreu betrachten.

Hier gilt allerdings zu beachten: Da das Material matter und weniger glänzend als das normale Acrylglas ist, wirkt sich dies auch geringfügig auf die Farbbrillanz aus. Die optische Intensität der Farben leidet ein wenig unter der Mattierung des Glases. Zudem muss das antireflektierende Acrylglas immer direkt auf dem Bild liegen, da mit zunehmendem Abstand zum Bild die Durchsicht immer trüber und milchiger wird. Daher ist antireflektierendes Acrylglas auch nicht für Bilderrahmen mit Distanzleiste oder Passepartouts geeignet.

Wir liefern Ihnen antireflektierendes Acrylglas nach Maß in den von Ihnen zu konfigurierenden Breiten und Höhen und Kantenbearbeitungen. Wir führen das Acrylglas auf Lager und liefern Ihnen nach Ihrer Bestellung die gewünschten Zuschnitte ohne zusätzliche Schnittkosten zeitnah.

Für Bildformate bis zur Größe von 60x80cm können Sie das Material in 1mm Stärke problemlos verwenden, darüber hinaus empfehlen wir das 2mm starke Material.

Die Fotos in diesem Beitrag wurden von einer lieben Kundin und tollen Künstlerin, Frau Barbara Maser (ONE´SECOND studio), zur Verfügung gestellt. Die Bilder sind über 1 Meter groß und werden von 2mm starkem antireflektierendem Acrylglas geschützt.

Diese und weitere Werke von Frau Maser finden auf der Website:

Die Fotos in diesem Beitrag wurden von einer lieben Kundin und tollen Künstlerin, Frau Barbara Maser (ONE´SECOND studio), zur Verfügung gestellt. Die Bilder sind über 1 Meter groß und werden von 2mm starkem antireflektierendem Acrylglas geschützt.

Diese und weitere Werke von Frau Maser finden auf der Website: